Sprungziele
Seiteninhalt

Spielzeug aus dem Erzgebirge

Von jeher wird das Weihnachtsland Erzgebirge mit Räuchermännchen, Bergmännern und Holzspielzeug in Verbindung gebracht.

Datum:

27.02.2022

Ort:

Sänger- und Kaufmannsmuseum

Ansprechperson Olaf Weber

Lange Straße 6/8
03238 Finsterwalde

03531 / 30783
E-Mail schreiben

Ortschaft:

Finsterwalde

Preis:

4,00 €
ermäßigt 2,00 €

Karte anzeigen Termin exportieren

Alles Dinge, die sich in der Sammlung des Dresdners Volker Karp wiederfinden, die als letzte Ausstellung des Jahres 2021 im Sänger- und Kaufmannsmuseum Finsterwaldegezeigt wird. Ein wesentlicher Teil besteht aus vielen hundert schönen, alten erzgebirgischen Holzspielzeugen. Die ältesten von ihnen, wie etwa eine Arche Noah mit vielerlei Tieren, sind etwa einhundert Jahre alt: Das geschnitzte, gedrechselte und meist auch bunt bemalte Spielzeug aus dem Erzgebirge wird schon seit 120 Jahren gern zu Weihnachten verschenkt. Zur Sammlung gehören neben Figuren wie Lichterengel und Bergmann auch ausgefallene Stücke, wie die Figur eines Lichter tragenden „Türken“ aus der Zeit um 1920, der an die drei Weisen aus dem Morgenland aus der biblischen Weihnachtsgeschichte erinnern soll. Außerdem führen kleine Themenwelten den Betrachter auf einen Jahrmarkt mit Karussells und Luftschaukeln, auf einen Bauernhof mit allerlei Haustieren, auf eine Burg oder in Dorf- und Stadtszenerien, die mit Bäumchen, Autos und vielem mehr ausstaffiert sind. Geschmückte Weihnachtsbäume im Museum sorgen außerdem für Adventsstimmung.

Die Ausstellung ist bis zum 27. Februar im Sänger- und Kaufmannsmuseum zu sehen. Für den Museumsbesuch gilt das Hygienekonzept des Museumsverbunds Elbe-Elster, das unter www.museumsverbund-lkee.de/Covid19-Informationen eingesehen werden kann und eine 2G-Regel enthält.