Sprungziele
Seiteninhalt

Finsterwalde: Zwei neue Bücher zur Regionalgeschichte

Das Sänger- und Kaufmannsmuseum Finsterwalde und sein Förderverein stellen am 1. Dezember um 18.00 Uhr zwei neue regionalgeschichtliche Publikationen vor.

Datum:

01.12.2022

Uhrzeit:

18:00 bis 20:00 Uhr

Ort:

Sänger- und Kaufmannsmuseum

Ansprechperson Olaf Weber

Lange Straße 6/8
03238 Finsterwalde

03531 / 30783
E-Mail schreiben

Ortschaft:

Finsterwalde

Karte anzeigen Termin exportieren

Der Band „Und wir waren eine große Gemeinschaft…!“ beschäftigt sich mit einer 1930 in Finsterwalde gegründeten Reformschule. Prof. Frank Tosch von der Universität Potsdam und Dr. Hubert Illig gehen den Spuren der Schule nach, die nach den Lehren von Prof. Petersen eingerichtet und Ostern 1933 aufgelöst wurde. Dabei kommen neben der Lehrerschaft auch einige der Schüler mit ihren Erinnerungen zu Wort. Herausgeber Dr. Rainer Ernst präsentiert zudem die 21. Ausgabe der Museumsschrift der Speicher. Zu den Themen der gerade erschienen Publikation gehören die Geschichte des Schlosses in Sallgast, der Steinkohlenschacht in Kirchhain und die Vereinigung von SPD und KPD in der Region Finsterwalde. Die Berliner Bürgermeisterin Franziska Giffey und der Herausgeber erinnern in Beiträgen an die 1922 in Finsterwalde geborene und in diesem Jahr verstorbene Inge Deutschkron.

Beide Publikationen können bei der Veranstaltung sowie danach im Museumsshop erworben werden.