Sprungziele
Seiteninhalt

Finsterwalde: Ein märchenhaftes Haus

Eine Finsterwalder Landmarke feiert Geburtstag: Vor 90 Jahren erlebte das Märchenhaus in der Hebbelstraße seine Einweihung. Damit hinterließ nicht nur das 1919 gegründete Bauhaus Spuren in der Sängerstadt. Das Märchenhaus steht gleichzeitig für das Bestreben der Finsterwalder Stadtväter, modernen Wohnraum in Finsterwalde zu schaffen. Nicht zuletzt haben die Ziegelreliefs des Hauses mit den Darstellungen Grimm'scher Märchen Generationen Finsterwalder Kinder geprägt und begleitet.

Datum:

30.06.2019

Ort:

Sänger- und Kaufmannsmuseum

Ansprechperson Olaf Weber

Lange Straße 6/8
03238 Finsterwalde

03531 / 30783
E-Mail schreiben

Ortschaft:

Finsterwalde

Preis:

4,00 €
ermäßigt 2.0 ¤

Karte anzeigen Termin exportieren

Mit einer Sonderausstellung würdigt das Sänger- und Kaufmannsmuseum Finsterwalde das stadtbildprägende Gebäude. Die aus naher Distanz aufgenommenen Bilder des Finsterwalder Fotografen Jürgen Vetter ermöglichen eine völlig neue Sicht auf die Märchenreliefs. Die Aufnahmen finden sich zudem in einem von Dr. Rainer Ernst verfassten und herausgegebenen Buch, in dem er auch auf die Geschichte des Hauses, das Wirken seines Architekten Karl Dassel und natürlich auch auf die in Ziegel verewigten Märchen eingeht. Das Buch ist im Shop des Sänger- und Kaufmannsmuseums Finsterwalde erhältlich. Begleitet wird die Ausstellung zudem von zahlreichen museumspädagogischen Angeboten rund um die Märchenwelt der Gebrüder Grimm.